· 

Glaubst du noch oder lebst du schon? Glaubenssätze auflösen - eine Übung dazu

Nein, es dreht sich hier nicht nur um den Glauben an Jesus, Gott oder welche religiösen Überzeugungen du in dir trägst. Vielmehr möchte ich euch einen kleinen Anstoss geben euch mit euren eigenen Glaubenssätzen auseinander zu setzen. Doch einen Moment- Was ist überhaupt denn ein Glaubenssatz? Und wiiee? Ich glaube, aber lebe schon?

Glaubenssätze, Überzeugungen, Einstellungen, Meinungen sind unterbewusste Lebensregeln. Diese haben wir aus unserer Veranlagung, unserem Umfeld, unserer Erziehung usw. übernommen und es uns so zu einem eigenen Konstrukt erschaffen. Diese Konstrukte beeinflussen uns im Alltag und wie wir überhaupt als Menschen agieren und reagieren. Genau genommen, leben wir nach unseren Glaubenssätzen. Viele Glaubenssätze sind hilfreich und haben sich durch positiv erlebte Konsequenzen in unserem Unterbewusstsein etabliert.  Doch beeinflussen uns auch die eigenen negativen Glaubenssätze. Doch diesen sind wir nicht ausgeliefert!

Durch Bewusstwerdung und Achtsamkeit können wir solche Glaubenssätze entlarven und auflösen. Doch vorerst eine kurze Liste zu weit verbreiteten Glaubensmustern und zu jedem ein kleiner Denkanstoss:

  • Geld stinkt!  -  Möchtest Du wirklich das stinkende Etwas in deinem Leben?
  • Zuerst die Arbeit, dann das Vergnügen. Hmm, vielleicht bräuchte man auch eine kleine Pause bevor man sich an die grosse Arbeit macht.
  • Es muss alles perfekt sein. Ja, wann denkst du wirst du die Perfektion erreichen? Hast du so viel Zeit?
  • Nur wenn ich erfolgreich bin, werde ich geliebt. Halloooo, was ist mit  bedingungsloser Liebe?
  • Schöne Menschen haben es einfacher im Leben. Liegt die Schönheit nicht im Auge des Betrachters? Sind denn alle Politiker  oder berühmte Personen schön?
  • Gott straft. Oder könnten wir es einfach Konsequenzen nennen?
  • usw.

Glaubenssätze sind individuell konstruierte Wahrheiten, die nur für uns selbst stimmen - unsere eigene Wahrheit. Natürlich gibt es weltweit Glaubenssätze, die ein friedliches Miteinander in der Welt schaffen sollen ( du sollst nicht töten). Aber ich lade dich dazu ein, dir zu überlegen, welche Glaubenssätze in dir schlummern.

Dazu eine Übung. Nimm dir ruhig Zeit so viel du brauchst. Du kannst die Übung auch peu-à-peu durchführen, während du dich selbst im Alltag beobachtest. Fällt dir ein weiterer Glaubenssatz auf, so ergänze die Liste und stell dir die Fragen nochmals.

  1.  Schreibe alle Glaubenssätze auf, die dich betreffen, auf.
  2. Zu jedem Glaubenssatz stellst du dir folgende Fragen.
  • Wie und wo schränkt Dich dieser Glaubenssatz ein?
  • Willst du weiter daran glauben?
  • Ist dein Glaubenssatz wirklich wahr?
  • Warum bist du dir sicher?
  • Gilt der Glaubenssatz in allen Fällen und immer so?
  • Was wäre, wenn das Gegenteil eintreffen würde?
  • Welche Beweise hast du für das Gegenteil?
  • Gibt es auch andere Glaubenssätze in der gleichen Situation? Führen diese zu erfolgreicheren Resultaten?

Ich wünsche Dir hiermit viel Bewusstheit und Erfolg durch die Reise in deine innere Welt der Glaubenssätze und Überzeugungen!

 

Im Coaching biete ich Ihnen verschiedene Hilfestellungen zur Aufdeckung und Auflösung von einschränkenden Glaubenssätzen. Denn wir leben ja schon und glauben an das für uns Wahre!

 

 

 

Quelle: Subliminal Bundles